Download Römisches Recht by Professor Dr. Heinrich Honsell, Professor Dr. Theo PDF

By Professor Dr. Heinrich Honsell, Professor Dr. Theo Mayer-Maly (auth.), Professor Dr. Heinrich Honsell, Professor Dr. Theo Mayer-Maly, Professor Dr. Walter Selb (eds.)

Show description

Read Online or Download Römisches Recht PDF

Similar german_11 books

Handbuch Stress und Kultur: Interkulturelle und kulturvergleichende Perspektiven

Ziel des Buches ist es, den Forschungsstand zum Zusammenhang von Kultur, tension und Gesundheit in einem Überblickswerk darzustellen. Das Besondere ist dabei, dass sowohl kulturvergleichende als auch interkulturelle Ansätze berücksichtigt und ihre Wechselwirkungen betont werden. Insgesamt 29 Kapitel greifen aktuelle Fragestellungen aus Theorie und Praxis auf und stellen zugehörige Betrachtungsebenen, Untersuchungsmethoden und Forschungsergebnisse dar.

Praxis der Intensivmedizin: konkret, kompakt, interdisziplinär

Intensivmedizin verstehen und in der Praxis anwenden. Die Intensivmedizin ist ein komplexes Fachgebiet, in dem hohe Anforderungen an das Verständnis und Wissen der einzelnen Krankheitsbilder sowie deren differenzierte Diagnostik-und Therapiemethoden gestellt werden. Diese sind Voraussetzung für eine optimale Versorgung der Patienten.

Einführung in die klinische Neurophysiologie: EMG — EEG — Evozierte Potenziale

Die neurophysiologischen Untersuchungsmethoden gehören zum unentbehrlichen diagnostischen Rüstzeug der Neuro-Fächer. Das vorliegende Buch ermöglicht Neurologen, Neurochirurgen, Psychiatern und Neuropädiatern sowie interessierten Studenten einen raschen Einstieg in das Basiswissen der klinischen Neurophysiologie.

Additional resources for Römisches Recht

Sample text

ORESTANO, II potere normativo degli imperatori e Ie costituzioni imperiali (1937, Neudr. 1962); DE ROBERTIS Ann. Bari 4 (1941) 281-374 (zu den Reskripten); dazu kritisch VINCI Ann. Catania (1947) 320ff; weiters bei VOLTERRA, II problema del testo delle costituzioni imperiali, in La critica del testo II 823 ff; s. auch GUALANDI, Legislazione imperiale e giurisprudenza (1963) II 65ff; KASER St. Donatuti II (1973) 525 ff; ders. FS Flume II (1978) 101 ff, 107. 5) Uber das kaiserliche cons ilium vg!.

Dabei finden sich Rechtsbehelfe, die sich an tiberkommene anlehnen, doch auch so1che, die v611ig Neues schaffen. Am Ende steht eine breite Schicht "pratorischen Rechts", von der die klassischen Juristenkommentare "ad edictum" Zeugnis geben. § 7. Die Edikte 1. Edicta sind Kundgebungen der Magistrate an die Allgemeinheit; jeder Magistrat war zu so1chen Kundgebungen befugt. Sie konnten mtindlich in der Volksversammlung (contio) stattfinden ~ das ist die altere Form ~ oder schriftlich durch 6ffentlichen Aushang bzw.

Werden fUr die Zeit der severischen Kaiser nur noch die orationes zitiert (D. 27,9,1,1); an die beschlieBende Funktion des Senats erinnern nur noch verbindliche Wendungen in der oratio, wie etwa: si censueritis patres conscripti (fr. vat. 158). Vgl. auch die "oratio Severi de praediis pupil/orum" (195 n. ), die in D. 27,9,1,2 von Ulpian iiberliefert ist. 7) Die Tiitigkeit des Senats beschriinkte sich immer mehr auf Beifallsrufe und Huldigungen. Ein anschauliches Bild davon gibt das Protokoll iiber die Senatssitzung, in der der codex Theodosianus publiziert wurde (gesta senatus Romani de Theodosiano publicando, 438 n.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 47 votes