Download Die Kultur von Weimar: Durchbruch der Moderne by Peter Hoeres PDF

By Peter Hoeres

Die Kultur der zwanziger Jahre gilt als Inbegriff der Moderne: Expressionismus und Neue Sachlichkeit in Kunst, Literatur und Theater, neue Unterhaltungsmedien wie Radio und Kino, veränderten gesellschaftliche Konventionen und die Präsenz der politischen wie ökonomischen Krisen samt einer ausufernden Kultur der Gewalt lassen die Kultur von Weimar als faszinierend, aber auch als bedrohlich erscheinen.Zugespitzt, aber doch in ihrer ganzen Breite wird die Massen- und Hochkultur der Weimarer Republik in ihrer Orientierung an den united states vorgestellt. Die Symbole und Rituale der politischen Kultur finden zudem ebenso Beachtung wie die Ideenwelt der Konservativen Revolution und des Linksintellektualismus.

Show description

Read Online or Download Die Kultur von Weimar: Durchbruch der Moderne PDF

Similar german_3 books

Bilanzgestaltung : fallorientierte Bilanzerstellung und Beratung

Die Erstellung einer Bilanz gehört zum Kerngeschäft des Steuerberaters. Neben dem reinen Zahlenwerk und dem klassischen Bilanzrecht treffen bei der Bilanzerstellung jedoch auch Interessen und Zielvorstellungen der Unternehmer, Banken oder Aktionäre aufeinander. Das Werk erläutert daher nicht nur den Weg zu einer steueroptimalen Bilanzgestaltung, sondern auch zu einer entsprechenden Berücksichtigung der kaufmännischen Sicht.

German methods of warfare in the Libyan Desert

This is often a close examine of German strategies in North Africa utilizing fundamental resource fabric together with eye-witness testimony and captured German records. It was once produced for officials of the us' army in order that they may well higher comprehend the strategies of German armor and infantry devices.

Additional resources for Die Kultur von Weimar: Durchbruch der Moderne

Sample text

Die Konservativen Revolutionäre waren in erster Linie antiliberal. Mit der Linken, bis hin zum Bolschewismus, gab es durchaus Berührungspunkte, wie sie am deutlichsten bei Ernst Niekisch und seiner Zeitschrift Widerstand zum Ausdruck kamen. Stieß der Zirkel um Niekisch, der zeitweilig der USPD angehört hatte, von links zur Konservativen Revolution, so gab es auch den umgekehrten Wechsel, wie bei Ernst von Salomons Bruder Bruno, der von der militanten Landvolk-Bewegung kommend in die KPD eintrat.

Juli 1917, die vom Zentrum, der Mehrheitssozialdemokratie und der Fortschrittlichen Volkspartei getragen wurde, löste bei manchen bereits eine Art Schockzustand aus. 11 Endgültig schockierte die späteren Konservativen Revolutionäre dann aber – als zweites wichtiges Erlebnis – das Eingeständnis der Niederlage durch Ludendorff sowie die Ereignisse des November 1918, das heißt: Revolution, Waffenstillstand und Straßenkämpfe. 12 Die Deutschen wurden zu Alleinschuldigen am »Weltbrand« erklärt und von der neuen Völkerrechtsordnung ausgeschlossen.

Spengler historisiert und periodisiert den bekannten Gegensatz zwischen Kultur und Zivilisation; letztere ist ihm die äußerlich und künstlich gewordene Nachfolgeform der ersteren. So folgte das Römertum – mit dem Imperialismus als charakteristischer Erscheinungsform jeder ausgereiften Zivilisation – auf die griechische Kultur. In seiner Zeit sieht Spengler das cäsarische Zeitalter eines Imperium Germanicum anbrechen. Kulturen versteht er organisch, als wachsende, reifende, in Blüte stehende und verwelkende Erscheinungsformen des Lebens.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 48 votes