Download Die Heteroplastische und homöoplastische Transplantation: by Georg. Schöne PDF

By Georg. Schöne

This booklet used to be digitized and reprinted from the collections of the collage of California Libraries. It was once made from electronic photos created during the libraries’ mass digitization efforts. The electronic photographs have been wiped clean and ready for printing via automatic methods. regardless of the cleansing technique, occasional flaws should still be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization. This publication and thousands of others are available on-line within the HathiTrust electronic Library at www.hathitrust.org.

Show description

Read Online or Download Die Heteroplastische und homöoplastische Transplantation: Eigene Untersuchungen und vergleichende Studien PDF

Similar german_13 books

Biologische Zerstörung der makromolekularen Werkstoffe

In den letzten 25 Jahren kamen in zunehmendem Maße neue synthetische Werkstoffe für zahlreiche Verwendungszwecke in Gebrauch, über deren V erhalten gegenüber pflanzlichen und tierischen Schädlingen erst Erfah­ rungen gesammelt werden mußten, ehe es möglich conflict, Prüfmethoden und Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der biologischen Zerstörung dieser Materialien zu entwickeln.

Zur Theorie des Austauschproblems und der Remanenzerscheinung der Ferromagnetika: Probleme des Atomkernbaues

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beitrag zur eindimensionalen stationären und nichtstationären Gasströmung mit Reibung und Wärmeleitung insbesondere in Rohren mit unstetigen Querschnittsänderungen: aus dem Aerodynamischen Institut der Rhein.-Westf. Techn. Hochschule Aachen

Diese Arbeit entstand im Rahmen einer Versuchsreihe zur Erforschung der instationären Strömungsvorgänge in Verbrennungsmotoren und wurde im Jahre 1954 von der Fakultät für Maschinenwesen und Elektrotechnik der Rheinisch­ Westfälischen Technischen Hochschule Aachen als Dissertation genehmigt. Dem Institutsleiter Herrn Professor Dr.

Additional info for Die Heteroplastische und homöoplastische Transplantation: Eigene Untersuchungen und vergleichende Studien

Sample text

Transplantation eines Hautstücks vom Hinterende eines Lumbricus terrestris in das Clitellum eines Lumbricu s terrestris. Gezeichnet ll Monate nach der Operation, unverändert bis zum Tode 21 Monate nach der Operation. (Aus L ey poldt, Literaturverzeichnis, Nr. ) Fig. 9. G lcichnamige Bauchvereinigung zweicr Larven von Rana esculenta mwh 22 Tagen. Gemeinsames Darmrohr. Schwänze nicht gezeichnet. (Aus Born, Literaturverzeichnis, Nr. ) Allgemein bekannt geworden sind die positiven Erfolge, welche B o r n mit Verwachsungsversuchen bei A m p h i b i e n 1a r v e n erzielte (siehe Fig.

Auf anderen Tieren pflegt auch das anfängliche Wachstum des Mäusetumors auszubleiben, und es ist deshalb sehr wohl möglich, daß hier in dem oben ausgeführten Sinne eine Assimilation des artfremden Eiweißes oder gewisser unentbehrlicher Substanzen nicht oder schwerer gelingt. Auf der anderen Seite dürlen wir mit Ehrlich annehmen, daß gewisse artfremde Transplantationen deshalb unmöglich sind, weil die v i elleich t an sich a s s i milierbaren Nährstoffe nicht vollständig sind und vielleicht nur ganz bestimmte Subs t a n z e n f e h l e n.

A. nachgewiesen, daß die verschiedensten das Auge treffenden Reize den Übertritt des Bluteiweißes und der Antikörper in die vordere Kammer veranlassen, und daß auch die nach der Punktion regenerierte Flüssigkeit beide reichlich enthält. Der Eingriff, den eine solche Implantation darstellt, würde zunächst, zumal da er ja mit dem Abfluß des Kammerwassers verbunden ist, zweifellos zur Folge haben, daß etwa vorhandene cytolytische Substanzen des Blutes in die vordere Kammer eindringen. Immerhin könnte sehr wohl nach einiger Zeit der Reizzustand verschwinden, die Kammer könnte sich des abnormen Überschusses an Eiweiß und Antikörpern entledigen und das transplantierte Gewebe nun in einem Medium suspendiert bleiben, welches weniger toxisch wirken würde als das Blut und die sonst die Gewebe durchtränkende Flüssigkeit.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 25 votes