Download Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk, by Stefan Kuhlins, Martin Schader PDF

By Stefan Kuhlins, Martin Schader

Die C++-Standardbibliothek, deren interessantester Teil die normal Template Library (STL) ist, revolutioniert die C++-Programmierung. Der korrekte und effiziente Einsatz stellt eine gro?e Herausforderung dar, die nur mit fundiertem Wissen zu meistern ist. In diesem Buch wird die Funktionsweise und Implementierung der einzelnen Komponenten (Container, Iteratoren, Algorithmen, Funktionsobjekte, Strings, Streams usw.) verst?ndlich und detailliert erkl?rt, wobei typische Stolpersteine aufgezeigt werden. Zahlreiche, mit g?ngigen C++-Compilern getestete Programmbeispiele demonstrieren den praktischen Einsatz. Antworten auf Standardfragen sowie unz?hlige Tipps und methods machen das Buch zu einem n?tzlichen Ratgeber f?r den allt?glichen Gebrauch. Anhand von anspruchsvollen Aufgaben und deren L?sungen kann das erworbene Wissen ?berpr?ft und vertieft werden. Der komplette Programmcode ist im web verf?gbar. Ein ausf?hrlicher Index erm?glicht gezieltes Nachschlagen.

Show description

Read or Download Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk, 4. Auflage PDF

Similar programming: programming languages books

Java in 21 Tagen

Im bewährten Kurskonzept der 21-Tage-Reihe erfahren Sie einfach alles, used to be guy zur Java 2 Plattform wissen muss: von der Java-Syntax über OOP bis zur GUI-Programmierung mit Swing. In der zusätzlichen Bonuswoche der Neuauflage werden überdies die Themen Environments, Applets, Accessibility, Java Servlets, Java Server Pages, XML und mehr behandelt.

C++ Programming with the Standard Template Library

Average Template Libraries (STL) have been created to supply C++ programmers with a set of rusable courses, or traces of code, which may be utilized by every body to extend programming productiveness and caliber. This publication is the definitive reference on C++ programming utilizing STL, because it used to be written through the crew that created the library.

Java-Intensivkurs: In 14 Tagen lernen Projekte erfolgreich zu realisieren 2. Auflage (Xpert.press) (German Edition)

Das Buch bietet eine kompakte Einf? hrung in die Softwareentwicklung mit Java. Dabei liegt der Fokus eher auf Konzepten und Methoden als auf Sprachelementen. Die Konzepte werden anhand der beispielhaften Realisierung von Projekten vermittelt. Dabei setzt der Autor auf kreative Projektbeispiele, die verschiedene Gebiete der Informatik streifen wie z.

Extra info for Die C++-Standardbibliothek: Einführung und Nachschlagewerk, 4. Auflage

Example text

Es gibt auch Fehler, die vom Compiler zwar gemeldet werden, aber trotzdem nur mühsam zu lokalisieren sind, weil sich die Fehlermeldungen auf Zeilen in den Header-Dateien der Standardbibliothek beziehen. = x einen Wert des Typs int mit einem Funktionsobjekt x des Typs Groesser zu vergleichen. f(*start)) ++start; der Funktion suchen_f signalisiert wird. Hier wird probiert, für das Objekt f vom Typ int einen Funktionsaufruf zu tätigen. Wenn der Compiler in solchen Fällen nicht mitteilt, in welcher Zeile des Programms sich der Funktionsaufruf befindet, der für den Fehler verantwortlich ist, kann man lediglich darauf schließen, dass nach einem Funktionsaufruf der Funktion suchen beziehungsweise suchen_f zu forschen ist, bei dem der Typ des dritten Arguments nicht passt.

1 Basisklassen für Funktionsobjekte Die Standardbibliothek unterstützt ein- und zweistellige Funktionsobjekte. Bei einstelligen Funktionsobjekten erwartet der Funktionsaufrufoperator ein Argument und bei zweistelligen dementsprechend zwei Argumente. Beide Arten können einen Rückgabewert besitzen. Die allgemeinen Formen lauten somit: x result_type operator()(argument_type) für einstellige und x result_type operator()(first_argument_type, second_argument_type) für zweistellige Funktionsobjekte. 4) sowie andere Komponenten der Bibliothek benutzen die Typbezeichner result_type, argument_type, first_argument_type und second_argument_type.

Eines dieser beiden Argumente ist aber für die Referenz beziehungsweise den Zeiger auf das Objekt, für das die Elementfunktion aufgerufen werden soll, reserviert. 1 mem_fun_ref_t und const_mem_fun_ref_t Wie die Klassendefinition zeigt, wird im Gegensatz zu unserer Implementierung ein Rückgabetyp ungleich void erwartet (siehe auch Aufgabe 3). *func)(); } protected: S (T::*func)() const; }; Der Aufrufoperator von mem_fun_ref_t beziehungsweise const_mem_fun_ref_t ruft die Elementfunktion, mit der das Funktionsobjekt initialisiert wurde, für ein Referenzargument r auf.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 22 votes