Download Der Plan als Befehl und Fiktion: Wirtschaftsführung in der by Theo Pirker, M. Rainer Lepsius, Rainer Weinert, Hans-Hermann PDF

By Theo Pirker, M. Rainer Lepsius, Rainer Weinert, Hans-Hermann Hertle

Problemstellung und Vorgehensweise Erkenntnisinteressen Im November 1989 fiel in Berlin die Mauer, und die Deutsche Demokratische Republik, der erste sozialistische Arbeiter- und Bauernstaat auf deutschem Bo­ den, brach zusammen; quickly zeitgleich folgten die Volksrepubliken Polen, Tsche­ choslowakei, Ungarn und Rumänien; schließlich implodierte die Sowjetunion, die KPdSU wurde verboten. Innerhalb weniger Monate brach eines der größten Machtimperien der Weltgeschichte zusammen. Dieser Zusammenbruch wurde weder prognostiziert noch in der shape der Selbstauflösung für denkbar gehalten. Um die damit im Zusammenhang stehenden Fragen beantworten zu können, müs­ sen die Sozialwissenschaften sich der examine der Funktionsbedingungen dieser untergegangenen Regime zuwenden. Durch ihre Abschließung und weitgehende Unzugänglichkeit blieben die DDR und die anderen sozialistischen Staaten unbe­ kannte Gesellschaften; die Forschung vor 1989 warfare methodisch auf Sekun­ däranalysen reduziert. Diese scenario hat sich nach 1989 grundlegend geändert. Analysen kommunistischer Herrschaft nach 1989 erfolgen ex submit, und das ist methodisch nicht unproblematisch. Ex post-Interpretationen sind immer der Ge­ fahr ausgesetzt, in einen retrospektiven Determinismus umzuschlagen, ein seasoned­ blem, das in den Sozialwissenschaften nicht neu ist. Reinhard Bendix hat vor dem "Fehlschluß" des retrospektiven Determinismus gewarnt. Vor dem Hinter­ grund des Siegeszuges der Nationalstaaten in Europa schrieb er: "Im Rückblick sieht es immer so aus, als ob alles so hätte kommen müssen, wie es gekommen ist.

Show description

Read Online or Download Der Plan als Befehl und Fiktion: Wirtschaftsführung in der DDR. Gespräche und Analysen PDF

Similar german_11 books

Handbuch Stress und Kultur: Interkulturelle und kulturvergleichende Perspektiven

Ziel des Buches ist es, den Forschungsstand zum Zusammenhang von Kultur, tension und Gesundheit in einem Überblickswerk darzustellen. Das Besondere ist dabei, dass sowohl kulturvergleichende als auch interkulturelle Ansätze berücksichtigt und ihre Wechselwirkungen betont werden. Insgesamt 29 Kapitel greifen aktuelle Fragestellungen aus Theorie und Praxis auf und stellen zugehörige Betrachtungsebenen, Untersuchungsmethoden und Forschungsergebnisse dar.

Praxis der Intensivmedizin: konkret, kompakt, interdisziplinär

Intensivmedizin verstehen und in der Praxis anwenden. Die Intensivmedizin ist ein komplexes Fachgebiet, in dem hohe Anforderungen an das Verständnis und Wissen der einzelnen Krankheitsbilder sowie deren differenzierte Diagnostik-und Therapiemethoden gestellt werden. Diese sind Voraussetzung für eine optimale Versorgung der Patienten.

Einführung in die klinische Neurophysiologie: EMG — EEG — Evozierte Potenziale

Die neurophysiologischen Untersuchungsmethoden gehören zum unentbehrlichen diagnostischen Rüstzeug der Neuro-Fächer. Das vorliegende Buch ermöglicht Neurologen, Neurochirurgen, Psychiatern und Neuropädiatern sowie interessierten Studenten einen raschen Einstieg in das Basiswissen der klinischen Neurophysiologie.

Extra info for Der Plan als Befehl und Fiktion: Wirtschaftsführung in der DDR. Gespräche und Analysen

Sample text

Krömke: Ja. Lepsius: Wie haben Sie das damals empfunden? Krömke: Dem Mauerbau ging eine zunehmende Fluchtwelle von Ärzten und hochqualifizierten Teilen der Bevölkerung voraus. Westdeutschland war in einem großen wirtschaftlichen Aufschwung, und es bestand überhaupt keine Aussicht, dem standhalten zu können. Irgendwie lag in der Luft, daß etwas geschehen muß; also entweder bleibt das so, dann ist die DDR bald ausgeblutet, oder es muß etwas geschehen, um das zu verhindern. Und insofern, obwohl keinerlei Einzel3 Falin, Valentin, Politische Erinnerungen, München 1993.

34 Claus Krömke Lepsius: Sie arbeiten im Zemralkomitee und haben keine ordemlichen Parteischulen besucht? Krömke: Das war die Ulbrichtsche Linie, es müssen Fachleute ran. Deshalb hat er Apel, den ich sehr gut kennengelernt habe, berufen; Mittag war der Sekretär der Wirtschaftskommission. Sie sollten die wirtschaftlichen Aspekte organisieren, weil U1bricht merkte, allein mit Agitation und Propaganda ist die Schlacht nicht zu gewinnen. Das in der Partei durchzusetzen war eigentlich der Kampf bis zum Schluß.

Die haben das kontrolliert, aber der Rücklauf ist eben aufgrund der Position Mittags nicht gekommen, das hat sich niemand erlaubt. Aber ich war in dieser Angelegenheit abgeschirmt. Das war für ihn sehr risikovoll. Wie sich heute herausstellt, hat man ihn ja auch als Agenten der Bundesrepublik beschuldigt. Das Leben war eigentlich gefährlicher, als ich das damals ahnte. Hertfe: In der westdeutschen DDR-Forschung gab es die These, daß die Ablösung Ulbrichts im Zusammenhang mit seiner Weigerung statut, die neue Ostpolitik Breschnews mitzutragen.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 49 votes