Download Der internationale Fernsehformathandel: Akteure, Strategien, by Katja Lantzsch PDF

By Katja Lantzsch

Der internationale Fernsehformathandel ist dem Bereich der Beschaffung und Produktion von Unterhaltungsprogrammen im TV-Bereich zuzuordnen. Lizenzgeber und Lizenznehmer verkaufen bzw. kaufen Fernsehformate, um ein Remake eines schon existierenden Programms in einem anderen Land zu erstellen. Da die Funktionsweise des Formathandels bislang kaum systematisch erfasst wurde, werden in diesem Band die Akteure, Strategien, Strukturen und Organisationsformen untersucht. Es lassen sich dabei unterschiedliche Akteure beschreiben, die in Abhängigkeit von ihren Handlungsbedingungen auf verschieden ausgeprägte, interorganisationale Netzwerke zurückgreifen, um den für den Adaptionsprozess typischen Know-how-Transfer zu gewährleisten

Show description

Read or Download Der internationale Fernsehformathandel: Akteure, Strategien, Strukturen, Organisationsformen (The Business of Entertainment) PDF

Similar business books

Trump: The Art of the Deal

Presidential candidate and previous host of The Apprentice Donald J. Trump unearths the company secrets and techniques that experience made him America’s preferable deal maker!

“I like pondering tremendous. I continually have. To me it’s extremely simple: If you’re going to be pondering besides, it's possible you'll besides imagine monstrous. ”—Donald J. Trump

Here is Trump in action—how he runs his enterprise and the way he runs his life—as he meets the folk he must meet, chats with friends and family, clashes with enemies, and adjustments the face of the hot York urban skyline. yet even a maverick performs by way of principles, and Trump has formulated 11 directions for fulfillment. He isolates the typical components in his maximum bargains; he shatters myths; he names names, spells out the zeros, and entirely unearths the deal-maker’s paintings. And all through, Trump talks—really talks—about how he does it. Trump: The artwork of the Deal is an unguarded examine the brain of a super entrepreneur and an extraordinary schooling within the perform of deal-making. It’s the main streetwise enterprise e-book there is—and the last word learn for someone drawn to attaining cash and luck, and understanding the guy in the back of the highlight.

Asset Protection Made E-Z

Legally shield wealth and estate from complaints, collectors, financial ruin, probate, and different monetary mess ups, which could all of sudden wipe you out.

Der internationale Fernsehformathandel: Akteure, Strategien, Strukturen, Organisationsformen (The Business of Entertainment)

Der internationale Fernsehformathandel ist dem Bereich der Beschaffung und Produktion von Unterhaltungsprogrammen im TV-Bereich zuzuordnen. Lizenzgeber und Lizenznehmer verkaufen bzw. kaufen Fernsehformate, um ein Remake eines schon existierenden Programms in einem anderen Land zu erstellen. Da die Funktionsweise des Formathandels bislang kaum systematisch erfasst wurde, werden in diesem Band die Akteure, Strategien, Strukturen und Organisationsformen untersucht.

Business Process Modelling

This present day details is taken into account to be a important corporation source that should be deliberate, coordinated and documented. company methods have to be handled within the similar method. additionally, major power for development may well lie in optimizing those tactics. accordingly info will be gathered and certainly modelled and company tactics must be analyzed and redesigned.

Additional resources for Der internationale Fernsehformathandel: Akteure, Strategien, Strukturen, Organisationsformen (The Business of Entertainment)

Sample text

Der ‚resource based view’ geht primär von der Eigengenerierung von Ressourcen aus und sieht Ressourcen als Quelle von Wettbewerbsvorteilen. Er nimmt aber keine austauschtheoretische Perspektive ein, sondern betont die Bedeutung von organisationalem Lernen. Im Mittelpunkt steht also nicht die Interaktion von Organisation und Umwelt, erst bei der Betrachtung der Wirkungen ist die Umwelt von Relevanz. Beide Ansätze vereint die Annahme von Handlungsspielräumen. Zusammengefasst: Beim ‚resource based view’ überwiegt die interne Perspektive, beim ‚resource dependence’-Ansatz eher die externe (vgl.

12 Im Gegensatz zur Sichtweise der ‚production of culture’ muss für den Begriff der ‚cultures of production’ ein Forschungsdefizit innerhalb der ‚cultural studies’ konstatiert werden (vgl. Klaus/Lünenborg 2000: 198). 1 Regeln Regeln sind neben Ressourcen als Struktur zu verstehen, wobei sich Regeln auf das (handlungspraktische) Wissen der Akteure (‚knowledgeability’) und Ressourcen eher auf das Handlungsvermögen der Akteure (‚capability’) beziehen. Eine Regel zu befolgen heißt nicht, dass diese Regel diskursiv bewusst ist, also formuliert werden kann.

2 Organisationen als Systeme organisierten Handelns 29 Normen. Alle Dimensionen sind jedoch nur analytisch voneinander trennbar. Beispielsweise erfolgt Machtausübung nicht nur über die Mobilisierung von Ressourcen und Kommunikation nicht nur über die Verwendung von Interpretationsmustern. Die enge Verknüpfung von Signifikation, Legitimation und Herrschaft zeigt die hohe Bedeutung von Macht im gesellschaftlichen Leben (vgl. Giddens 1997: 81ff, 84f; Jäger/Meyer 2003: 92ff; Röttger 2000: 144; Walgenbach 2002: 362f; Wyss 2002: 58ff).

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 8 votes