Download Demokratie und Krise: Zum schwierigen Verhältnis von Theorie by Wolfgang Merkel PDF

By Wolfgang Merkel

Es gibt kaum einen Begriff in den Politik- und Sozialwissenschaften, der so häufig benutzt wird wie der Begriff Krise. Krise des Sozialstaats, Krise der politischen Parteien, Krise des Parlaments, Eurokrise, Krise im Mittleren Osten, Krise der Diktaturen und schon immer auch: Krise der Demokratie. Steckt die Demokratie tatsächlich in der Krise, oder ist dieses verbreitete Urteil eine Erfindung von Theoretikern und Medien? Die Beiträge dieses Buchs untersuchen den gegenwärtigen Zustand der etablierten Demokratien auf der Grundlage eines gemeinsamen Demokratie- und Krisenverständnisses. Dem Leser wird aus drei theoretischen Perspektiven ein empirisch gehaltvoller Blick auf die zentralen Ebenen der Demokratie in der OECD-Welt geöffnet: der Partizipation, der Repräsentation und des Regierens. Die Krisenphänomene sind vielschichtig und variieren von establishment zu establishment, von Politikbereich zu Politikbereich und von Land zu Land. Von einer allgemeinen oder gar existenziellen Krise kann nicht die Rede sein. Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Die Legitimationsachsen der Demokratie verschieben sich. Die Demokratie steht vor großen Herausforderungen.

Show description

Read Online or Download Demokratie und Krise: Zum schwierigen Verhältnis von Theorie und Empirie PDF

Best history & theory books

Crime and Punishment (Modern Library)

"Crime and Punishment" via Fyodor Dostoyevsky. Translated via Constance Garnett. released by means of glossy Library/Random apartment.

Deleuze's Political Vision

French thinker Gilles Deleuze and the psychiatrist-activist Félix Guattari’s 1980 e-book one thousand Plateaus is widely known as a masterpiece of twentieth-century Continental philosophy. formerly, in spite of the fact that, few students have dared to give an explanation for the book’s political value. Deleuze’s Political imaginative and prescient reconstructs Deleuze’s belief of pluralism, human nature, the social agreement, liberalism, democracy, socialism, feminism, and comparative political thought.

Agamben and Politics : a Critical Introduction

Tracing how the common sense of inoperativity works within the domain names of language, legislation, heritage and humanity, Agamben and Politics systematically introduces the basic recommendations of Agamben's political proposal and a significantly translates his insights within the wider context of latest philosophy. Agamben's commentators and critics are likely to concentrate on his strong critique of the Western political culture within the Homo Sacer sequence.

Additional resources for Demokratie und Krise: Zum schwierigen Verhältnis von Theorie und Empirie

Example text

Präferiert werden politisch neutrale, hierarchisch organisierte Institutionen, bei denen man Expertise und Effizienz anstelle von ‚Parteiengezänk‘ vermutet. Abb. 10 Vertrauen in nationale staatliche Institutionen in der Europäischen Union, 1994-2013 und 1997-2011 Anmerkung: Halbjährliche Durchschnitte der Mitgliedsländer der EU gemäß historischer Zusammensetzung. “ Quelle: Eurobarometer (1994-2013). Der Aufklärungsgehalt von Umfragen hat Grenzen. Manches hängt von Formulierung, Kontext und Zeitpunkt ab.

6 Zufriedenheit mit der Demokratie in der Europäischen Union, 1973-2013 Anmerkung: Jährliche Durchschnitte der Mitgliedsländer der EG/EU gemäß historischer Zusammensetzung. ” Dargestellt sind Prozentanteile der Antworten „sehr zufrieden“ und „ziemlich zufrieden“. Quelle: The Mannheim Eurobarometer Trendfile (1970-2002), Eurobarometer (2002-2013). Krise der Demokratie? 55 seit 2007. Aus der Gesamtentwicklung der Zufriedenheitswerte der EU-Bürger gegenüber ihren Demokratien lassen sich dennoch keine der gängigen Krisentheorien der Demokratie belegen, insbesondere nicht die Postdemokratiethese.

1978. The Breakdown of Democratic Regimes. Baltimore: The Johns Hopkins University Press. Mair, Peter. 2006. Ruling the Void? The Hollowing of Western Democracy. New Left Review 42: 25-51. Mair, Peter, Wolfgang C. Müller und Fritz Plasser. Hrsg. 2004. Political Parties and Electoral Change: Party Responses to Electoral Markets. London: Sage. Marshall, Thomas H. 1950. Citizenship and Social Class: And Other Essays. Cambridge: Cambridge University Press. Die Herausforderungen der Demokratie 41 Marx, Karl.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 43 votes