Download Anaesthesie Atmung — Kreislauf: Beiträge zu den Themen by Prof. Dr. M. Gemperle, Prof. Dr. G. Hossli, B. Tschirren PDF

By Prof. Dr. M. Gemperle, Prof. Dr. G. Hossli, B. Tschirren (auth.), Prof. Dr. M. Gemperle, Prof. Dr. G. Hossli, B. Tschirren (eds.)

Show description

Read or Download Anaesthesie Atmung — Kreislauf: Beiträge zu den Themen „Anaesthesie und Atmung“ und „Anaesthesie und Kreislauf“ der XII. Gemeinsamen Tagung der Österreichischen, Deutschen und Schweizerischen Gesellschaften für Anaesthesiologie und Reanimation vom 1. bis PDF

Similar german_11 books

Handbuch Stress und Kultur: Interkulturelle und kulturvergleichende Perspektiven

Ziel des Buches ist es, den Forschungsstand zum Zusammenhang von Kultur, pressure und Gesundheit in einem Überblickswerk darzustellen. Das Besondere ist dabei, dass sowohl kulturvergleichende als auch interkulturelle Ansätze berücksichtigt und ihre Wechselwirkungen betont werden. Insgesamt 29 Kapitel greifen aktuelle Fragestellungen aus Theorie und Praxis auf und stellen zugehörige Betrachtungsebenen, Untersuchungsmethoden und Forschungsergebnisse dar.

Praxis der Intensivmedizin: konkret, kompakt, interdisziplinär

Intensivmedizin verstehen und in der Praxis anwenden. Die Intensivmedizin ist ein komplexes Fachgebiet, in dem hohe Anforderungen an das Verständnis und Wissen der einzelnen Krankheitsbilder sowie deren differenzierte Diagnostik-und Therapiemethoden gestellt werden. Diese sind Voraussetzung für eine optimale Versorgung der Patienten.

Einführung in die klinische Neurophysiologie: EMG — EEG — Evozierte Potenziale

Die neurophysiologischen Untersuchungsmethoden gehören zum unentbehrlichen diagnostischen Rüstzeug der Neuro-Fächer. Das vorliegende Buch ermöglicht Neurologen, Neurochirurgen, Psychiatern und Neuropädiatern sowie interessierten Studenten einen raschen Einstieg in das Basiswissen der klinischen Neurophysiologie.

Additional info for Anaesthesie Atmung — Kreislauf: Beiträge zu den Themen „Anaesthesie und Atmung“ und „Anaesthesie und Kreislauf“ der XII. Gemeinsamen Tagung der Österreichischen, Deutschen und Schweizerischen Gesellschaften für Anaesthesiologie und Reanimation vom 1. bis

Example text

The earliest alveolar damage consists of a manifest swelling of type I epithelial and endothelial cells. Further exposure to high concentrations of oxygen causes an increasing and marked interstitial Oxygen Pneumonitis in Man 41 edema. After 2 or 3 days, the endothelial and type I epithelial cell injury becomes manifest, many of these cells are sloughed off. The naked alveolar basement membrane is covered by a material composed of cell debris and fibrin. Some capillaries contain fibrin thrombi and cell debris resulting from the destruction of endothelial cells.

276,368-374 (1967). 3. , WEIBEL, E. , KAPLAN, H. , ROBINSON, F. : Pathogenesis and reversibility of the pulmonary lesions of oxygen toxicity in monkeys. II. Ultrastructural and morphometric studies. Lab. Invest. 20, 101-118 (1969). 4. GOULD, V. , GOULD, N. : Oxygen Pneumonitis in man. Ultrastructural observations on the development of alveolar lesions. Lab. Invest. 26, 499-508 (1972). 5. , GOULD, V. : Oxygen pneumonitis in man. Light and electron microscopic morphometric studies. Chest 62, 162-169 (1972).

Whether this indicates that in the alveoli of man - who seems to be more susceptible to oxygen poisoning than the monkey - the regeneration of the epithelium is also impaired, is not clear. The higher degree of interstitial fibrosis, observed in human lungs with respect to monkeys, might indicate that in man the alveolar damage is repaired more by scarring than regeneration. d) Quantitative Changes. Our recent morphometric studies of the lungs of 6 out of 15 patients given high concentrations of oxygen demonstrated a decrease in the gas exchange surface area and a thickening of the air-blood barrier after 3 days of exposure.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 39 votes